Krusell Ledertaschen

Krusell

Krusell wurde im Jahr 1991 gegründet. Die Geschichte von Krusell beginnt im Jahr 1991, als die beiden Brüder David und Marcus Krusell, die damals beide noch die Schule besuchten, nach Möglichkeiten suchten, Ihr Taschengeld etwas aufzubessern. Sie beschlossen, Bekleidungsartikel aus Asien zu importieren, um sie auf dem Flohmarkt ihrer Heimatstadt Mölnlycke, einem Vorort östlich von Göteborg, zu verkaufen. Im Dachgeschoss des Elternhauses wurde ein Büro eingerichtet

1993 bringt Nokia das erste GSM-Mobiltelefongerät auf den Markt. Für die Krusell Brüder Motivation genug, um ihre erste Ledertasche für Mobiltelefone zu produzieren. Die Reaktion auf die 1994 vom Unternehmen Krusell eingeführten Taschen für Nokia-Handys war ausgezeichnet.

1995 - Die Geburt vom Multidapt Clipsystem. Viele gute Ideen entspringen den seltsamsten Situationen und Schauplätzen. Multidapt entstand aus dem wohl genialsten Kater in der Geschichte von Krusell. Anstatt ein gut angenommenes Konzept, also der Taschenproduktion zu ändern, wollte Krusell es den Menschen ermöglichen, ihr Telefon so zu tragen, wie sie möchten, meinte Marcus Krusell eines Tages. Und schon war das Multidapt System geboren. Damals war es noch lange nicht so komplett wie heute, eröffnete jedoch den Weg zur Vielseitigkeit. Heutzutage ist das Multidapt Clipsystem weltweit patentiert und wird für die meisten der von Krusell hergestellten Handy- und PDA-Taschen verwendet.

1998 - Krusell expandiert ins Ausland. Im Jahr 1998 wird Krusell von Ulf Sandberg kontaktiert, mit Cebon Sales und Development AB einer der größten Händler von Wireless-Zubehör und Batterien in Schweden, um dem Unternehmen ein Geschäftsangebot für den Vertrieb von Krusell Produkten in Schweden zu unterbreiten. Dank des etablierten Vertriebsnetzwerks können sich Marcus und David nun auf die Möglichkeiten des Verkaufs ihrer Produkte auf internationaler Ebene konzentrieren und diese ausbauen.

2000 - Krusell erreicht einen neuen Höhepunkt hinsichtlich Umsatzzahlen und Administration. Marcus beschließt, seinen Rucksack zu packen und nach Thailand zu gehen, um die Geschäfte dort zu führen. Krusell ist nun ein bekannter Name und hatte sowohl innerhalb der Geschäftsgemeinschaft als auch als Hersteller von Taschen hoher Qualität an Respekt gewonnen.

2003 - Die ersten Krusell Taschen sind im PDA Max Onlineshop verfügbar. Hierbei handelt es sich um Ledertaschen für die HP iPaq Serie, Dell Axim und Palm M Serie.

Diese hochwertigen und massgefertigten Taschen für PDAs wurden aus feinstem Leder gefertigt. Sie wurden nach oben geöffnet und mit einem Druckknopf verschlossen. Der PDA blieb auch in der Tasche voll verwendbar, da diese über Ausschnitte für alle Bedienelemente und Anschlüsse verfügte. Um das Display des PDA zu schützen, wurde in den Lederdeckel zur Verstärkung ein Karton eingearbeitet. Außerdem bot der Deckel zwei Fächer für Kreditkarten und ein Universalfach. Auf der Rückseite war die Ledertasche mit dem patentierten Multidapt Haltesystem ausgestattet. So konnte man die Tasche bei Bedarf mit z.B. einem Gürtelclip, einem Fahrrad oder Autohalter ausstatten.

2004 - im Sommer wurde die neue Krusell Classic Serie veröffentlicht. Diese umschloss das mobile Gerät komplett und wurde mit einem Reißverschluß verschlossen. Über das Display war eine transparente Folie gespannt. Die Bedienbarkeit des Displays, damals noch mit Stift, war weiterhin sichergestellt. Zur ersten Serie gehörten Modelle für Geräte wie: Palm Treo 600 und Palm Treo 650.

Die Krusell Classic Serie wird auch heute noch produziert und erfreut sich immer noch großer Beliebtheit. Hier finden Sie eine Übersicht aktueller Modelle:

Krusell Ledertasche Classic

2006 - Ende des Jahres kam die Krusell Orbit Serie auf dem Markt. Zunächst für PDAs wie den Yakumo Delta X5 BT und für die ersten richtigen Smartphones mit WindowsMobile OS wie den HTC TyTN. Von der Funktion unterschieden sich die Taschen nicht großartig von den Vorgänger Modellen. Passgenau gefertigt, echtes Leder und der mobile Begleiter war in der Tasche voll verwendbar. Die Farbwahl, aussen schwarz - innen beige, war zunächst gewöhnungsbedürftig, fand jedoch gr0ßen Anklang bei unseren Kunden.

2006-07 - Krusell wird als Gasell Company ausgezeichnet. In den Jahren 2006 und 2007 wird Krusell als eine von Schwedens "Gasell Companies" ausgezeichnet, d. h. als eines der zum damaligen Zeitpunkt am schnellsten wachsenden Unternehmen Schwedens. Dazu müssen strikte Wettbewerbskriterien erfüllt sein, wie zum Beispiel die Verdopplung des Umsatzes innerhalb von drei Jahren, Wirtschaftlichkeit und ein kontinuierliches Wachstum.

2007 - NEUE Produktreihe und neues Segment. Krusell führt die neue Produktreihe Purple Label ein, die sich hauptsächlich an Frauen richtet. Die Handy-Tasche Divine wird zum Pionier dieser Produktreihe und kommt bei den Kunden sehr gut an. Die Einführung der ersten Kollektion an Krusell Laptop-Taschen ist ein weiterer natürlicher Schritt vorwärts. Diese Produktreihe profitiert im Design und im Umsatz von den Erfahrungen aus der Handy-Taschen-Produktion. Die erste Kollektion ist erfolgreich und wird im gleichen Segment bald um weitere ergänzt, zum Beispiel auch mit der Coco Laptop-Tasche.

2007 - Krusell veröffentlich mit der Cabriolet Serie eine Modellreihe die ein mobiles Gerät eng umschliest und kaum aufträgt. Diese Schlichtheit der Tasche wurde besonders von Palm Treo Besitzern sehr gerne verwendet. Die Reduktion auf das wesentliche sowie der Tragekomfort und Schutz des Gerätes waren hier ist besonderer Weise vereint.

2008 - Krusell expandiert auf mehreren Märkten und eröffnet Niederlassungen in Japan, Deutschland und in den USA.

2008 - Der Nachfolger der Orbit Serie steht in den Startlöchern. Im Sommer 2008 veröffentlicht Krusell die Orbit-Flex Serie. Die Grundversion ist eine Standard Flip Style Ledertasche mit Lederdeckel zum Schutz des Displays. Alternativ können Sie den Lederdeckel über ein Schienensystem abnehmen und die Tasche "oben ohne" verwenden. Dies macht die Ledertasche eine Idee schlanker und Sie haben stets Zugriff auf das Display. Simpel und dennoch effektiv und beliebt.

Auch heute noch wird dieser Klassiker der Krusell Ledertaschen nachgefragt. Die aktuelle Krusell Orbit Flex Ledertaschen finden Sie hier:

Krusell Orbit Flex Ledertaschen

2010 - Die Tablet-Tasche. Um den Trends und Bewegungen der Telekommunikationsbranche im Jahr 2010 zu folgen, führt Krusell nun ein neues Produktsegment ein - die Tablet-Tasche. Die Firma expandiert auf den europäischen Märkten und eröffnet eine Niederlassung in Frankreich.

2011 - Universaltaschen von Krusell erobern den Markt. Mit den Serien Luna, Gaia, Hector und anderen positioniert sich Krusell in diesem Segment. Handytaschen werden mehr und mehr zum Modeaccessoire.

Rechtzeitig zum Sommer kommt eine neue Innovation von Krusell. Mit der Krusell SEaLABox können Smartphones auch in Umgebungen mit Wasser und bei Regen zum Telefonieren, Verschicken von SMS und dem Surfen im Internet benutzt werden. Die Silikonhülle ermöglicht die volle Benutzbarkeit des Touchscreens eines Smartphone.

2012 - Krusell erweitert das Portfolio. Schutzfolien mit Nano Technologie für Smartphones und TabeltPCs ermöglichen eine längere kristallklare Displayqualität. Krusell Hightech Nano Schutzfolien verfügen über einen selbstheilenden Effekt, welcher leichte Kratzer in der Folie verschwinden lassen kann. Die aktuellen Krusell Schutzfolien finden Sie hier:

Krusell Displayschutzfolien

heute - Krusell ist einer der wichtigsten und innovativsten Hersteller für Smartphone und TabletPC Zubehör. Wir sind neugierig und freuen was die Zukunft.